Railmen Story // 09.2020 1. EiB-
AUSBILDUNGS-
JAHRGANG
BEI RAILMEN

RAILMEN begrüßt ersten EiB-Ausbildungsjahrgang in der Leipziger Firmenzentrale

Während bisher „nur“ die Qualifikation zum Lokführer in Zusammenarbeit mit externen zertifizierten Weiterbildungsträgern angeboten werden konnte, ist es bei railmen ab sofort möglich, die 3-jährige Berufsausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer/Transport (Triebfahrzeugführer/in) direkt im Unternehmen zu absolvieren.

„Für uns geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Denn die Sicherung des eigenen Fachkräftenachwuchses ist für railmen eine wichtige Investition in die Zukunft. Mein Dank gilt all den Kollegen, die an der langwierigen Umsetzung des Vorhabens beteiligt gewesen sind, besonders unserem Aus- und Weiterbildungsleiter Christian Wodzinski.“ sagt Geschäftsführer Andreas Schreiber.

Unter den zahlreichen BewerberInnen für den Jahrgang 2020 konnten sich Tim Allgaier, Konstantin Kirsch und Florian Zierau durchsetzen. Sie überzeugten mit ihrer Leidenschaft und ihrem persönlichen Bezug zur Eisenbahn.

Auch wenn in der aktuellen Corona-Zeit die Bewerbungsgespräche per Videokonferenz durchgeführt werden mussten, konnte Christian Wodzinski dem Ganzen augenzwinkernd etwas Positives abgewinnen: „Videocalls helfen dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.“ und GF Andreas Schreiber fügt hinzu: „Digitalisierung ist für uns ja nicht erst seit Corona ein Thema, sondern wichtiger Bestandteil in der Unternehmenskommunikation.“ Und so freuten sich die drei neuen Schützlinge zum Ausbildungsstart am 17. August 2020 in der railmen Zentrale riesig über ihre prall gefüllten Zuckertüten und das dazugehörige Digitalpaket in Form von Handy und Tablet.

0