Preßnitztalbahn Fotos von Christian Wodzinski

Jöhstadt – unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik gelegen – ist Ausgangspunkt der Preßnitztalbahn, einer typisch sächsischen Schmalspurbahn in 750 mm Spurweite. Die ursprünglich bis Wolkenstein führende Bahn wurde noch vor der politischen Wende stillgelegt und nahezu vollständig abgebaut. Bereits 1990 gründetet sich eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel des Wiederaufbaus der Schmalspurbahn als Museumsbahn.

Die einst 23 Kilometer lange Bahnstrecke ist heute auf 8 km Länge wieder nahezu originalgetreu aufgebaut. Zum Einsatz kommen teils über 100 Jahre alte Dampflokomotiven der sächsischen Gattung IV K und VI K sowie einige Diesellokomotiven. Dem Betrieb stehen außerdem eine Vielzahl an originalgetreu restaurierten Personen- und Güterwagen zur Verfügung.

1+
1+
1+
1+
2+
1+
1+
1+
1+
1+
0
1+
1+
1+
1+
0
0
1+