Railmen Story // 10.2014 RAILMEN: KOMPETENZ UND ZUVERLÄSSIGKEIT FÜR DIE DEUTSCHE BAHN

AUSBILDER UND LOKFÜHRER: UNSERE JUNGS BEIM MARKTFÜHRER

Die Deutsche Bahn leidet wie die gesamte Branche unter einem Mangel an gutem Personal. Da ist es gut, wenn es bewegliche, kompetente Personaldienstleister gibt, die gutes Personal regelrecht anziehen; Firmen wie railmen – die flexiblen Bahner. Anfang 2014 erneuerten railmen und  die Deutsche Bahn folgerichtig ihre vertraglich besiegelte Kooperation, und seitdem kommen immer mehr Projekte hinzu. Hier mehr über die Projekte und unsere Jungs bei der DB.

DB Schenker bei Audi

Christian Volkstedt zum Beispiel. Er ist derzeit bei der Audi AG als Lokrangierführer tätig. Der Lokführer, der 2008 bei railmen seine praktische Ausbildung auf dem Allgäu-Express machte, war lange für die SBB Cargo in Weil am Rhein tätig. Im Sommer 2013 ging es dann zu DB Schenker; seitdem läuft das Projekt auf dem Werksgelände des Autoherstellers zur Zufriedenheit aller.

DB Regio Rheine // Emden

„Railmen gehört zurecht nicht zu den Schwarzen Schafen der Branche!“ Sagt Markus Howe, der für die DB in Rheine fährt. Der Lokführer ist 2014 von der Mitteldeutschen Regionbahn zu railmen gekommen. Den Tarifvertrag, das gute Betriebsklima, der gegenseitige Respekt, die Wertschätzung für die Arbeit, das alles sind Faktoren, die Markus Howe ganz besonders an railmen schätzt. Jetzt fährt er für die DB Regio in Rheine im Personenverkehr Züge der Baureihe 111 und Doppelstockwagen auf den Linien Münster-Emden und Rheine-Braunschweig und ist, wie im Personenverkehr üblich, auch für die Zugdurchsagen zuständig. Er schätzt die netten Kollegen und das freundliche Arbeitsklima dort. Michael Böhme, der lange für die metronom in Norddeutschland gefahren ist, ist in der gleichen Region unterwegs, allerdings in Emden stationiert.

DB Regio Team Braunschweig

Das railmen-Team bei der DB Regio Braunschweig wird in diesen Tagen noch größer. Denn jetzt stößt auch Maik Bormann-Brejnik hinzu, der lange Zeit für die metronom in Norddeutschland tätig war. Für die DB Regio Braunschweig sind seit mehreren Monaten bereits die railmen-Lokführer Patrick und Henrik Friedrich sowie Frank Thomas unterwegs. Für die Friedrichs ist der Personenverkehr nicht neu, sie waren lange bei der Hessischen Landesbahn in Friedberg, Alsfeld und Schöllkrippen eingesetzt.

Frank Thomas kam wie Markus Howe von der Mitteldeutschen Regiobahn zu railmen. „Es ist einfach abwechslungsreich, immer wieder neue Strecken, Fahrzeuge, Unternehmen kennenlernen.“ Deshalb hat auch er seinen Wechsel zu railmen nie bereut. „Das ist eine grundsolide, gewachsene Firmenstruktur“. Bei der DB hat Frank Thomas mit ganz neuen Abläufen zu tun: „Mir hat besonders die intensive Fahrzeug-Ausbildung gefallen. Im täglichen Einsatz läuft alles sehr reibungslos und gut organisiert; besonders bei Störungen.“

DB Training

Christian Wodzinski ist schon seit Jahren als Ausbilder im Rahmen der Triebfahrzeugführerausbildung bei der DB Training tätig, hauptsächlich in Erfurt. Er wird aber auch an anderen Standorten, wie Fulda, Dresden oder Hamburg immer hinzugerufen, wenn es gilt, komplexe oder schwierige Sachverhalte kompetent an die Auszubildenden zu vermitteln. Zudem ist er als zertifizierter Prüfer im Einsatz.