Railmen Story // 09.2019 DER MANN, DER DIE HERAUSFORDERUNG LIEBT!

RAILMEN-LOKFÜHRER DANIEL GRENZDÖRFER:
DER MANN, DER DIE HERAUSFORDERUNG LIEBT!

Wie spannend, abwechslungsreich und interessant der Job als railmen ist, beschreibt der Werdegang unseres Lokführers Daniel Grenzdörfer. Er gehört seit 2011 zu den flexiblen Bahnern und genießt enorme Anerkennung und Wertschätzung bei Kollegen und Kunden. Nicht zuletzt deshalb wurde Daniel 2018 in den Betriebsrat von railmen gewählt. Dass er neue Herausforderungen nicht scheut und gern gesellschaftliche Verantwortung übernimmt, zeigen seine regelmäßigen Reserveeinsätze bei der Bundeswehr.

Lesen Sie hier Teil 2 – Fortsetzung von RAILMEN-STORY 02.2014

Station 5:
Einsatz bei Meridian  | Ein Traum wird wahr

„Während meines Einsatzes bei Meridian konnte ich mir einen lang gehegten Traum erfüllen und den Flirt 3 (Baureihe 1430/1427) von Stadler fahren.
Die Strecke hatte sehr viel Abwechslung zu bieten und in meiner Freizeit habe ich Rosenheim, München, Salzburg und Kufstein näher kennengelernt. Durch die vielen Unternehmungen und die netten Kollegen wuchs mein Freundes- und Bekanntenkreis schnell an (und hält bis heute).“

Station 6:
Bayerische Regiobahn | Kurze Strecke – kurzer Einsatz

„Auf der nur 5km langen Stichstrecke steuerte ich einen LINT 41 (648) zwischen Eichstädt Stadt und Eichstädt Bahnhof hin und her und konnte es mal etwas ruhiger angehen lassen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50km/h, zwei Haltepunkten und einem Tunnel bot sich mir ausgiebig Gelegenheit, die herrliche Landschaft des Altmühltals zu genießen.“

Station 7:
Rail Cargo Carrier / PCT ÖBB | Gütertransport

„Im September 2016 habe ich neue Wege beschritten und bei meinem railmen Kollegen Denis Herwig eine Aus- und Weiterbildung auf der E-Lok der Baureihe 193 Vectron von Siemens gemacht. Gepaart mit ausgiebigen Schulungen zur Streckenkunde auf verschiedenen Routen, lernte ich jede Menge Neues dazu, um bestens für den Einsatz im Güterverkehr gerüstet zu sein.

Meine Hauptstrecke war München-Bremerhaven (über Nürnberg, Würzburg, Fulda, Hannover und Bremen), wobei ich die neuesten Modelle von Audi und BMW zum Verschiffen an die Küste brachte. Mit der Baureihe 185 habe ich auch mal einen Autozug für Mercedes-Benz von Bremen nach Bremerhaven (Daimlerpendel) gefahren.

Bei der RCC-PCT wurde ich zudem auf der Altbau E-Lok ÖBB 1144 ausgebildet. Sie wurde auf den Strecken Bremen-Bremerhaven, Regensburg-Landshut-München und zwischen Ingolstadt-München genutzt.
Im Rahmen meines Einsatzes bei der RCC-PCT bin ich außerdem von Würzburg startend durch das Maintal über Aschaffenburg, Mainz, Köln bis Krefeld gefahren und habe die Rheinstrecke für mich erkundet.

Insgesamt war es eine intensive, interessante, aber auch anstrengende Zeit. Ich würde es aber immer wieder machen, denn es ist mal eine schöne Abwechslung zwischen Personenverkehr (überall halten) und Güterverkehr (nur nachts fahren).“

Station 8:
Erixx | Gute Verbindungen ohne Langeweile

„Der Empfang in Uelzen durch meine alten Bekannten (Lokführer) war sehr herzlich. Da ich für das Eisenbahnverkehrsunternehmen Erixx auf einer neuen Strecke (Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig) eingesetzt werden sollte, musste ich mich mit der Baureihe LINT 54 (622) vertraut machen und wurde bestens eingewiesen. Um meine Streckenkunde wieder aufzufrischen machte ich einen kurzen Abstecher ins Heidenetz von Erixx, wo ich ein paar alte Kollegen und Kolleginnen (Tf’s und Fdl)* wieder getroffen habe. Auf der reizvollen Bahnstrecke Lüneburg-Dannenberg Ost (eher bekannt als Castorstrecke für Atommüll) steuerte ich einen LINT 41 (648) durch die einzigartige Landschaft.

Seit Januar 2019 bediene ich die Expresslinie (RE 10) Bad Harzburg-Goslar-Salzgitter-Hildesheim-Hannover und sitze im Führerstand eines LINT 54.“

Das Fazit:
„Ich fühle mich sehr wohl, es wird nie langweilig und es ist ein sehr gutes Zusammenarbeiten mit den Kollegen und Kolleginnen in den Netzen von Erixx."

Du möchtest Lokführer bei railmen werden?

JETZT RAILMEN WERDEN – HIER BEWERBEN!

Wir freuen uns auf dich!

*Tf=Triebfahrzeugführer / Fdl = Fahrdienstleiter